Ein paar Worte zu Ausstellungen aus meiner Sicht

Die Richter sind gebeten im Ring  die  HUNDE und nicht das Ende der Leine und deren Einfluss und  Bekanntheitsgrad zu richten. Alles andere ist der Rasse nicht dienlich. Die Titel BOB, CACIB, CAC  müssen an die  Hunde vergeben werden die es  wirklich verdienen. Es ist erschreckend was für wesensunsichere und nicht dem Standard entsprechende Hunde zum Teil mit  unverdienten Titel überhäuft werden.  Die meisten Züchter aber setzen viel Herzblut und Verantwortung in ihre Zucht.  Meine  Vorstellung eines ästhetisch schönen,  wesenssicheren und typischen Cockers wie es der Standard verlangt,  sieht manchmal eben doch anders aus als derjenige der gerade ein "BOB" oder "bester Rüde" gemacht hat. 
 
  
Die Teilnahme an einer Hunde-Ausstellung ist  mit viel Aufwendungen verbunden. Der Cocker muss sorgfältig von Hand getrimmt, gebadet und geföhnt werden. Aufwendungen die locker mal fünf bis sechs Stunden pro Hund in Anspruch nehmen. Dazu kommt das Ringtraining. Um im Ring ein gutes Resultat zu bekommen sollte der Cocker im Gebäude dem Standard entsprechen, sich im Ring fröhlich und flüssig bewegen und wesenssicher sein. Genetische oder medizinische Probleme sind im Ring nicht relevant. Es wird vor allem das Erscheinungsbild bewertet.  Welpenkäufer müssten sich vor dem Kauf über den Gesundheitszustand der Hunde  informieren. GEN Tests über PRA und FN   beim Spaniel müssen verlangt und offen gelegt werden!
 

Es kommt aber an Ausstellungen vor, dass regelrecht schlecht getrimmte oder gar unsichere, ja sogar ängstliche und zitternde Hunde mit sichtlich schlechtem Gangwerk oder weichem Rücken geradezu unverdient an die Spitze katapultiert werden. Hier könnte  eine Eigendynamik, ja sogar ein Politikum eine riesengrosse Rolle spielen. Kaum verständlich ist, dass Richter ihre Hunde gegenseitig bewerten und sogar selber in den Ring stehen! Mit fairer und unabhängiger Bewertung hat dies meiner Meinung nach gar nichts mehr zu tun. Das Ausstellen macht so bestimmt keine Freude mehr. Für  mich sind weitere Teilnahmen unter diesen Umständen   fast nicht mehr  vertretbar.  


Es gibt aber auch Hunde die lieblos mit dünner metallischer Vorführleine - eng am Hals umschlungen und um Luft ringend - dem Richter vorgeführt werden. Es bricht einem fast das Herz!
 

Ganz tapfer wird an Show's mit Spray's und Puder gearbeitet obwohl dies verboten ist.
 

Das kann es doch auch nicht sein!!
 

    Heisse Hündinnen sollten an Ausstellungen verboten werden!! 

WIMESMA_18.2.2007.jpg 
 ES LEBE AGILITY, ES LEBEN DIE AGILITY-MEETINGS - FAIR UND SPORTLICH
 
Hunde-Ausstellung Bulle vom 13.7.2008
Eine Ausstellung die mir kaum in Erinnerung bleiben wird. Ganz traurig ist aber, dass am Ausstellungs-Samstag einem Züchter ein Welpe aus dem geschlossenen Auto gestohlen wurde als er sich für nur fünf Minuten von seinem Auto entfernt hatte.

Floyd     : V2   Res.CAC  Champion Klasse
Bailey's  : V1 CAC           Zwischenklasse

© 2022 All rights reserved | Login